Series: Reise Spanien 2015

Erste Fahrt unter neuer Flagge

This entry is part 1 of 9 in the series Reise Spanien 2015

Gestern sind wir nach ein paar angenehmen Tagen aus dem hübschen Carloforte ausgelaufen. In der Marina lag eine Oyster neben uns. Nachdem sie angelegt hatte,, trank man stilgerecht einen gekühlten Weißwein und ein Fläschen Moet. Anschließend hat man deutsches Fernsehen geschaut, irgendein bayrisches Fernsehspiel. Wir haben unser Internet-Kontingent bereits verzweieinhalbfacht, trotzdem für einen Film wird…

Von Tom 11. Juni 2015 0

Überfahrt nach Ibiza

This entry is part 2 of 9 in the series Reise Spanien 2015

Zunächst lässt der Wind noch auf sich warten. Bei 5-6 Knoten Wind geht es nur langsam voran. Später ebbt auch das bisschen Luftbewegung noch ab, so dass die eiserne Fock zu Hilfe gerufen wird. Nach mehreren Auslassversuchen können wir dann gegen 20:30 Uhr und Südwind wieder alle Segel setzen. Im Logbuch liest sich dass so:…

Von Tom 26. April 2015 0

Adiós Alicante, bienvenido Ibiza

This entry is part 3 of 9 in the series Reise Spanien 2015

Endlich sind alle Arbeiten in Alicante abgeschlossen. Wir haben mit Hilfe des Generalkonsulates in Barcelona unser Schiffsvorzertifikat erhalten, nach 2 Tagen Bohren und Schrauben ist die Waschmaschine endlich an den Abwassertank angeschlossen, so dass uns nichts daran hindert, die Leinen wirklich los zu werfen. Die Wetterprognose für die nächsten Tage lässt es sinnvoll erscheinen, den…

Von Tom 25. April 2015 0

Morgenlicht

This entry is part 4 of 9 in the series Reise Spanien 2015

Jeder Fotograf weiß, das morgens das Licht für Bilder am besten ist. Zurück von einem kleinen Spaziergang lasse ich den gestrigen Tag noch einmal Revue passieren. Da hatten wir keinen Blick für das Morgenlicht. Abends war mir schon aufgefallen, dass die Druckpumpe für das Wasser immer wieder ansprang. Ich nahm mir vor, am nächsten Tag…

Von Tom 19. April 2015 0

Unter der Dusche ist es am schlimmsten.

This entry is part 5 of 9 in the series Reise Spanien 2015

  Nach einem ausgiebigen Frühstück und ein wenig Morgensport haben wir das Schiff erneut seeklar gemacht. Wir wollten einen weiteren Probeschlag unternehmen, um ein Gefühl für das Schiff zu bekommen. Es dauerte dann bis gegen 13 Uhr, bis wir die Leinen loswerfen konnten. Den Wind von achtern, konnten wir uns ganz leicht aus der Box…

Von Tom 19. April 2015 0